Hausbau in Bayern

Für viele Personen spielt diese Überlegung gerade in der jetzigen Zeit wieder eine wichtige Rolle. Dies ist in der gesamten Republik ähnlich, strukturelle Unterschiede dürfen allerdings dennoch nicht außer Acht gelassen werden. Hier soll daher speziell die Situation in Bayern etwas näher unter die Lupe genommen werden. Eines gilt allerdings auf jeden Fall bundesweit und im selben Maße, wie dies in Bayern der Fall ist, die Zinsen sind auf einem historisch niedrigen Niveau!

Weiterlesen ...

Altersvorsorge Beratungsgespräch

Wohneigentum gilt als ideale Altersvorsorge, denn Immobilien sind ein stabiler Sachwert. Allein mit dem Eigenheim lässt sich der Lebensstandard im Rentenalter allerdings oft nicht bewahren. Dazu empfiehlt sich zusätzlich eine Kombination verschiedener Vorsorgeprodukte, deren Erträge im Alter die Haushaltskasse aufbessern. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Immobilie zur Zukunftssicherung nutzen und gleichzeitig finanzielle Spielräume bewahren.

Weiterlesen ...

Online Immobilienverkauf

Vor nicht zu langer Zeit wälzte man am Wochenende noch die Immobilienanzeigen in den lokalen Zeitungen und suchte nach Käufern oder Verkäufern von passenden Objekten.Klein, wenig aussagekräftig, mit geringer Informationsdichte und meist ohne Bilder und Grundrisse musste man viele Anzeigen durchlesen, bevor man das Gesuchte traf. Die kleinen, vor allem privaten Zeitungsinserate wurden vom Internet mit seinen Onlineportalen und Immobilienseiten fast vollständig abgelöst. Die junge und dynamische Generation unserer Tage wartet nicht bis zum Wochenende auf eine kleine lokale Zeitung. Sie gehen in die Offensive, melden sich im Internet an und beginnen gezielt nach bestimmten Kriterien zu suchen.

Weiterlesen ...

Springbrunnen in Sendling

Denn Sendling ist auf der Überholspur. Immobilien werden immer gefragter und folglich auch teurer, die Nähe zur Stadt, zum hippen Westend und zur Isar spricht für sich. Es ist also keine Überraschung, dass die Sendlinger Immobilienwelt aktuell einen Boom erlebt, wie es ihn in Sendling bisher nicht gegeben hat.

Strukturwandel in Sendling

Bis heute gilt Sendling als bodenständiges Viertel, das vor allem von der Arbeiterklasse bewohnt wird. Diese Ansicht ist zwar nicht verkehrt, könnte es aber schon bald sein. Zahlen belegen das: Durch den Zuzug junger Menschen mit hohem Bildungsgrad wandelt sich die Bevölkerungsstruktur allmählich. Sendling wird vom klassischen Arbeiterquartier zum modernen Schmelztegel aller Generationen und Professionen; die eigentliche Arbeiterschicht macht schon heute nur noch ein Drittel aller Erwerbstätigen aus.

Weiterlesen ...

Bewertung von Luxusimmobilien

Eine Folge der Finanzkrise 2008 ist unter anderem die starke Nachfrage nach Immobilien, da für Investoren bei konventionellen Anlagen in festverzinsliche Papiere keine zufriedenstellenden Renditen zu erwarten sind. Die niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt befeuern den Immobilienmarkt und bringen den Immobilienmaklern gute Geschäfte. Die Immobilienmakler haben die unterschiedlichsten Immobilienangebote in ihren Portfolios. Der Hauskäufer kauft in der Regel ein freistehendes Haus, eine Doppelhaushälfte, ein Reihenhaus oder eine Eigentumswohnung in den verschiedensten Preisklassen. Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Investoren, die am Kauf einer sogenannten Luxusimmobilie interessiert sind, finden sie zum Beispiel auf der Seite dianium-residence.com, die sich auf dieses Segment spezialisiert hat. Die Preise für Luxusimmobilien werden wie die Preise anderer Luxusgüter durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Weiterlesen ...

4.000 Wohnungen möchte die Gagfah demnach so bald wie möglich abstoßen. In den letzten Jahren soll das Unternehmen durch die Veräußerung ganzer der Gagfah gehörender Wohnblocks etwa 1,2 Milliarden Euro erlöst haben, schrieb das Nachrichtenmagazin „Focus“. Weiter hieß es, dass der Konzern durch die Veräußerung „seine Liquidität verbessern“ wolle. Die in letzter Zeit aufgekommene Kritik, das Unternehmen lasse seine Wohnungen verwahrlosen, konterte Brennan jedoch mit dem Hinweis, dass die Gagfah 2011 insgesamt etwa 90 Millionen Euro in die Immobilien investieren wolle, was laut dem Konzernchef eine Steigerung von 23 Prozent gegenüber 2010 bedeuten würde – oder umgerechnet etwa zehn Euro für jeden Quadratmeter, der sich im Besitz der Gagfah befinde.

Weiterlesen ...
Seite 2 von 2

Anzeige

Immobilien Blog

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung