Immobilienmakler in Leverkusen

Standort:
Leverkusen
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke, Immobilienbewertung,


Immobiliensituation in Leverkusen

Leverkusen

Leverkusen ist eine liebenswerte Großstadt im südlichen Teil Nordrhein-Westfalens, die nicht weit von Köln entfernt ist. Die nach dem Chemieunternehmer und Apotheker Carl Leverkus benannte Stadt ist insbesondere Fußballfans ein Begriff. Denn in der Stadt zwischen Niederrhein und der Wupper ist mit dem Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen einer der erfolgreichsten und sympathischsten Fußballvereine Deutschlands zu Hause. Viele Deutsche nennen die Heimat von mehr als 160.000 Menschen in einem Atemzug mit dem Konzern Bayer, der die städtische Wirtschaft maßgeblich beeinflusst. Außerdem sind in der Stadt Konzerne der Silikon-Produktion und Herstellung von Titandioxid-Pigmenten ansässig. Darüber hinaus ist die Stadt für Attraktionen wie das aus weiter Ferne sichtbare Bayer-Kreuz, das Schloss Morsbroich oder den Wildpark Reuschenberg bekannt.

Die Situation auf dem Immobilienmarkt ist entspannt

In Leverkusen herrscht eine relativ konstante Einwohnerzahl vor. Dadurch ist der Immobilienmarkt in der Stadt auch relativ ausgewogen. Auf dem gesamten Stadtgebiet befinden sich rund 81.000 Wohnungen, von denen noch nicht einmal zwei Prozent leerstehen. Dennoch zeichnet sich ein zunehmender Trend in Richtung kleinerer Wohnungen ab. Die Zunahme an neu gegründeten Ein- bis Zwei-Personen-Haushalten ist einerseits auf den demografischen Wandel zurückzuführen. Außerdem entscheiden sich immer mehr Menschen für einen Zuzug von Köln nach Leverkusen. Trotzdem ist die Stadtplanung gut mit der Taktik beraten, Baumaßnahmen gelassen durchzuführen und eher selten größere Bauprojekte wie die Errichtung der Bahnstadt in Leverkusen-Opladen zu planen. An diesem Standort sprießt nicht nur der zur Fachhochschule Köln gehörige Campus Leverkusen aus dem Boden. Zugleich entstehen an diesem Ort mehrere Reihen- und Einfamilienhäuser.

Langsam ansteigende Immobilienpreise

Im Vergleich mit anderen deutschen Großstädten ist die Situation auf dem Leverkusener Immobilienmarkt zwar entspannt, bestätigen Immobilienmakler Leverkusen. Da immer mehr Pendler aus Köln oder Düsseldorf die Stadt am Rhein als Lebensmittelpunkt auswählen, steigen die Immobilienpreise dennoch stetig an. Mit anderen Worten: im Gegensatz zu benachbarten Großstädten sind die Immobilien in und um Leverkusen zwar noch günstig. Dennoch werden Häuser und Wohnungen schrittweise teurer. Derzeit kosten etwa 35 Quadrmateter große Wohnungen noch rund 43.000 Euro. Wer sich ein Objekt mit doppelter Quadratmeterzahl sichern möchte, muss mit einem Preis von ungefähr 65.000 Euro rechnen. Diese Preise weichen von Stadtteil zu Stadtteil leicht voneinander ab. Besonders beliebt ist Wohnraum im Stadtteil Leverkusen-Schlebusch.

Schwerpunkte

Typ

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung