ImCheck24 - Ihr Immobilienmakler

Überregionales Immobilienunternehmen
Kostenlose Hotline: 0800 – 723 961 41

weitere Informationen

Living in Berlin

Bahnhofsplatz 2 / 16321 Bernau
Tel.: 03338-7086020

weitere Informationen

H. & F. Rövenich GmbH

Ernst-Bruch-Zeile 38
13591 Berlin

weitere Informationen

HETZER IMMOBILIEN GmbH

Mariendorfer Damm 161a
12107 Berlin

weitere Informationen

Immobilien in Berlin

Mit über 3,5 Millionen Einwohnern ist die Bundeshauptstadt Berlin zeitgleich auch die größte Gemeinde in Deutschland. Die die Stadt umgebende Metropolregion Berlin-Brandenburg mitgerechnet, leben im Großraum Berlin sogar sechs Millionen Menschen. Die Stadt liegt in der gemäßigten Klimazone am Übergang vom maritimen zum kontinentalen Klima, im Winter kann es sehr kalt werden, im Sommer dagegen recht warm. Aufgrund der dichten Bebauung in den zentraler gelegenen Bezirken ist es im Sommer um bis zu zehn Grad wärmer als in den äußeren Stadtbezirken, die dicht an dicht stehenden Häuserzeilen speichern die Sonnenwärme und strahlen diese auch in der Nacht ab. Und dennoch: Es gibt genügend Grünanlagen und Parks, auch in den inneren Stadtbezirken, die dafür sorgen, dass die sich ballende Wärme aufgelockert wird.

40 Prozent der Fläche Berlins bestehen aus Grünflächen, das ist europäische Spitze. Auch gibt es in Berlin mehr Wasserkanäle und Brücken als etwa in Hamburg, Venedig oder Amsterdam. Diese beiden Faktoren sind es u.a., die der Stadt eine recht hohe Lebens- und Wohnqualität verleihen. Allerdings sind die ökonomischen Faktoren weniger positiv, als der stete Zuzug von Menschen nach Berlin zunächst glauben macht. Die Arbeitslosenquote liegt seit Jahren und Jahrzehnten weit über dem Bundesschnitt, was in erster Linie am Rückgang der Arbeitsplätze im industriellen Sektor liegt. Heute dominieren die Branchen Tourismus, Kultur und Medien.

Immobilienmakler Berlin haben alle Hände voll zu tun, dem begrenzten Wohnraum in der Innenstadt stehen viele Kaufinteressenten gegenüber. Die Preise steigen bundesweit anteilsmäßig betrachtet am höchsten, haben allerdings erst die Hälfte des Münchner Niveaus erreicht. Wie die Immobilienmakler in Berlin erklären, sind die Preise in Prenzlauer Berg und Mitte teils überhitzt; es werden in den Top-Lagen teils schon mehr als 5.000 Euro pro Quadratmeter von Verkäufern verlangt. Die besten Aussichten auf einen Gewinn bei einem Wiederverkauf gebe es demnach bei Immobilienkäufen in Charlottenburg, wissen die Immobilienmakler Berlin.

Günstige Käufe ließen sich am ehesten in Bezirken wie Wedding und Moabit erzielen. Diese liegen zwar zentral, doch noch färben angrenzende Hochpreisbezirke wie Mitte oder Prenzlauer Berg nicht direkt auf die Preise dort ab. Anders in Neukölln, wo das benachbarte, „hippe“ Kreuzberg die Preise nach oben treibt.

nach oben