Immobilienmakler in Brandenburg a. d. Havel

BAUFINA IMMOBILIEN

BAUFINA IMMOBILIEN

Standort:
Brandenburg an der Havel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

IMMOBRA

IMMOBRA

Standort:
Brandenburg an der Havel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke, Immobilienbewertung,

Philipp Immobilienkontor

Philipp Immobilienkontor

Standort:
Brandenburg an der Havel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke, Immobilienbewertung, Finanzierung,

Schewski-Immobilien

Schewski-Immobilien

Standort:
Brandenburg an der Havel

Alt & Kelber Immobilienkontor

Alt & Kelber Immobilienkontor

Standort:
Brandenburg an der Havel
Schwerpunkte:
Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Grundstücke,


Immobiliensituation in Brandenburg an der Havel

Brandenburg an der Havel

Wohl um das Jahr 948 n. Chr. herum gegründet, ist Brandenburg an der Havel die älteste Stadt im gleichnamigen Bundesland Brandenburg (Immobilienmakler in Brandenburg). Mit knapp über 70.000 Einwohnern ist sie nach Potsdam und Cottbus sowie vor Frankfurt/Oder und Oranienburg die drittgrößte Gemeinde in dem Bundesland. Doch während gerade Potsdam (plus elf Prozent) und Oranienburg (plus vier Prozent) seit etwa 15 Jahren im so genannten Berliner Speckgürtel einen Zuzug von Menschen beobachteten, sank die Einwohnerzahl in den anderen Gemeinden seitdem kontinuierlich. Brandenburg musste dabei einen Verlust von über acht Prozent hinnehmen. Nach der Wiedervereinigung nämlich wurde der Stadt, die zu DDR-Zeiten ein wichtiger Industriestandort war (Stahl- und Walzwerk, Getriebewerk, Wer der DDR-Reichsbahn), weitgehend deindustrialisiert. Dagegen wurde die FH Brandenburg 1992 gegründet, an ihr sind laut Homepage der Fachhochschule im Winter 2012/13 knapp 3.000 Studierende eingeschrieben.

Kaufpreise für Immobilien in Brandenburg an der Havel klaffen relativ weit auseinander

Die Kaufpreise für Immobilien in Brandenburg an der Havel klaffen relativ weit auseinander, wobei die Lage natürlich eine entscheidende Rolle spielt. Da in der Stadt ein kleines Straßenbahnnetz in Betrieb ist, sind diejenigen Wohnlagen begehrter, die in der Nähe einer Haltestelle liegen. Dazu kommt der Umstand, ob die Immobilie in der Altstadt, in der Neustadt oder am Stadtrand liegt, so die Immobilienmakler Brandenburg. Die Kaufpreise reichen je nach Lage grob gesagt von knapp über 500 Euro bis etwa 2.000 Euro pro Quadratmeter. Für Stadtvillen in zentraler Lage, von denen es einige gibt, werden teils aber auch höhere Preise aufgerufen.

Die Stadt Brandenburg wurde zu einem Regionalen Wachstumskern ausgerufen

Die Stadt Brandenburg, deren berühmteste Tochter die Kanutin Birgit Fischer ist (und deren Ruderclub insgesamt sehr erfolgreich war und noch ist), dürfte trotz des Einwohnerrückgangs in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ein wichtiges Oberzentrum bleiben, vermuten die Immobilienmakler Brandenburg. Die Landesregierung von Brandenburg hat die Stadt Brandenburg zu einem so genannten Regionalen Wachstumskern ausgerufen, der besondere Wirtschaftsförderung erhält. Das betrifft insbesondere Branchen, die zukunftsorientiert sind, wie die ansässige Solartechnikfirma oder der Maschinenbau. Die Immobilienmakler in Brandenburg befürchten aus diesem Grunde auch keine wirkliche Stagnation am Immobilienmarkt. Gerade die Förderung durch das Land sollte dafür sorgen, dass sich die Reduktion der Einwohnerzahl verflacht und die Region als ganze von der Marke Regionaler Wachstumskern profitiert.

Schwerpunkte

Typ

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Hier erfahren Sie mehr!