Immobilienmakler in Greifswald

Immobilienbüro Lüder

Immobilienbüro Lüder

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Fehlhaber Immobilien

Fehlhaber Immobilien

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Claus Büchel Immobilien

Claus Büchel Immobilien

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Golling Immobilien

Golling Immobilien

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Kaufobjekte, Wohnimmobilien,

Immobilien Hübner

Immobilien Hübner

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

REMAX-Immobilienservice Greifswald

REMAX-Immobilienservice Greifswald

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

MEDIGREIF und Enderlein Treuhand

MEDIGREIF und Enderlein Treuhand

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Wohnimmobilien,

SH Immobilien

SH Immobilien

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald

Wohnungsbau-Genossenschaft Greifswald

Standort:
Greifswald
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien,


Immobiliensituation in Greifswald

Greifswald

Greifswald ist eine Universitäts- und Handelsstadt in Mecklenburg-Vorpommern (Immobilienmakler in Mecklenburg-Vorpommern), in der rund 56.000 Menschen ein Zuhause gefunden haben. In dem an der Ostsee gelegenen Städtchen herrscht maritimes Klima vor, so dass den Einwohnern hier zwischen Rügen und Usedom häufig eine frische Brise um die Nase weht. Über viele Jahre hinweg hatte Greifswald mit hohen Arbeitslosenquoten zu kämpfen. Doch in vergangener Zeit hat sich die Situation stabilisiert. Insbesondere von 2004 bis 2007 zeichnete sich das Städtchen durch eine bemerkenswerte positive Entwicklung aus, die sich bis heute vorteilhaft auf die Immobiliensituation auswirkt.

Denn Greifswald ist ein bemerkenswerter Ort im Wandel der Zeit, der heute als eine der jüngsten Städte Ostdeutschlands gilt. Aufgrund der hohen Anzahl an Studenten ist ein Drittel der Bevölkerung zwischen 18 und 30 Jahren alt – ein Wert, der gute Aussichten für die Zukunft verspricht. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Lebensqualität, die auf dem prall gefüllten Kulturkalender und Attraktionen wie dem Naturschutzgebiet Eldena beruht. Greifswald verfügt über ein weit ausgebautes Netz an Kindertagesstätten, Ärzten, Kliniken und Bildungseinrichtungen – allen Institutionen des täglichen Bedarfs, die unerlässlich sind. Die Nähe zur A20, der Usedomer Bäderbahn und schnellen ICE-Verbindungen steigert die Mobilität in und um die Stadt: ganz gewiss ein weiterer Grund, weshalb sich viele Studenten, Singles, Familien und Rentner für ein Leben in der Stadt entscheiden. Denn von der Wohnung im Herzen Greifswalds bis hin zum Eigenheim im „grünen Gürtel“ – in dieser Stadt gehen viele Wohnträume in Erfüllung.

Die Fleischervorstadt ist eine der Toplagen

Ein Vorzeigeviertel mit exklusiven Wohnungen ist die Fleischervorstadt. In diesem Stadtteil genießen Einwohner die zentrumsnahe Lage und müssen trotzdem nicht auf die Vorzüge einer ruhigen Gegend verzichten. Wer zentrale Lagen bevorzugt, schöpft in der Innenstadt aus einer Vielzahl unterschiedlicher Immobilienangebote. Die Fettenvorstadt begeistert mit einer gelungenen Mischung aus idyllischen Einfamilienhäusern auf attraktiven Grundstücken und historischen Altbauten. Dieser Mix führt in Greifswald zu einem bundesweit überdurchschnittlichen Anstieg der Mietpreise. Ein Beispiel für diese Tendenz ist das Jahr 2011, in dem sich die Mietpreise in der Stadt um 10,4 Prozent erhöht haben. Damals wurde dieser Wert in ganz Deutschland in keiner anderen Stadt überboten. Und dieser Aufwärtstrend hat mehrere Gründe. Besonders ausschlaggebend ist die steigende Nachfrage, die durch Investoren und Privatpersonen zustande kommt. Weil die Angebote im Vergleich zur Nachfrage jedoch wesentlich weniger steigen, korrigieren sich die Kauf- und Mietpreise automatisch nach oben.

Die Ära der größten Preisanstiege scheint überwunden zu sein

Greifswald ist ein typischer Vertreter von Großstädten, in denen ein deutlicher Preisanstieg festzustellen ist. Allerdings haben sich die Preiserhöhungen in jüngster Vergangenheit auf ein geringeres Maß reduziert. So geht aus einer Analyse des Jahres 2016 hervor, dass Mietpreise für mindestens drei Jahre alte Ein- und Zweifamilienhäuser in diesem Zeitraum ein neues Plus von 4,1 Prozent erreichten. Ähnliche Werte ergaben sich für Mieten aus Bestandswohnungen. Immobilienmakler Greifswald vereinbaren im Regelfall Mietverträge mit Mieten von 7,69 bis 8,89 Euro pro Quadratmeter. Quadratmeterpreise für den Erwerb von Einfamilien- sowie Doppelhäusern schwanken zwischen 1.579 sowie 1.645 Euro, für Eigentumswohnungen von 1.352 bis 2.254 Euro. Auf dem Markt für Kaufpreise stellen Immobilienmakler in Greifswald sogar einen Gegentrend fest. Kaufpreise für Bestandsimmobilien sind leicht gesunken. Bei neu gebauten Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Neubauwohnungen ist hingegen noch immer ein Aufwärtstrend zu verzeichnen. Diese Tendenzen wirken sich laut Meinung der Immobilienmakler Greifswald auch positiv auf den Erhalt von Bruttomietrenditen aus. Diese bewegen sich in der Stadt vor allem bei Bestandswohnungen sowie Neubauwohnungen auf einem sehr hohen Niveau.

Schwerpunkte

Typ

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Hier erfahren Sie mehr!