Immobilienmakler in Mainz

Jung & Kern Immobilien

Jung & Kern Immobilien

Standort:
Mainz
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Immobilien55

Immobilien55

Standort:
Mainz
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Grundstücke,

EUCONA

EUCONA

Standort:
Mainz
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Immobiliensituation in Mainz

Mainz

Mainz ist mit etwa 200.000 Einwohnern zugleich die größte Stadt wie auch die Hauptstadt des Bundeslands Rheinland-Pfalz (Immobilienmakler in Rheinland-Pfalz). Die Stadt liegt genau gegenüber des Zusammenflusses von Main und Rhein, auf der anderen Rheinseite liegt die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden, die mit Mainz zusammen ein so genanntes Doppelzentrum bildet, in dem insgesamt 480.000 Menschen leben. Mainz ist eine der ältesten Städte in Deutschland, gegründet wurde die Siedlung im Jahr 12 v. Chr. als römisches Legionslager, das Mogontiacum genannt wurde. Kurz darauf wurde Mainz zu einem urbanen Zentrum, da das römische Lager links des Rheins lange benötigt wurde und erhielt schließlich den römischen Stadtstatus, der der Siedlung über 500 Jahre lang erhalten bliebt.

Die Kaufkraft in Mainz liegt um 15 Prozent über dem Durchschnitt der Republik

Bis ins 8. Jahrhundert zählte Mainz nur wenige tausend Einwohner, dann stieg die Zahl vergleichsweise schnell auf etwa 24.000 Menschen im Jahr 1300. Dann dezimierte die Pest die Einwohnerzahl, die anschließend aufgrund von Kriegen, Hunger und weiteren Ausbrüchen von Seuchen nur sehr langsam wieder anstieg. 1853 war die Industrialisierung in vollem Gange, zudem erhielt Mainz Anschluss an das Eisenbahnnetz, was zusammen zu einem sprunghaften Anwachsen der Bevölkerung führte. 1908 wurden erstmals über 100.000 Einwohner gezählt. Heute hängen die ökonomischen Faktoren von Mainz eng mit jenen der nahen Metropole Frankfurt zusammen, die Kaufkraft in Mainz liegt um 15 Prozent über dem Durchschnitt der Republik. Mit 5,8 Prozent (Januar 2013) ist die Arbeitslosenquote relativ niedrig (Landesschnitt Rheinland-Pfalz: 5,9 Prozent).

Steigende Preise bei Kaufimmobilien

Wie die Immobilienmakler Mainz nur zu gut wissen, steigen die Preise bei Kaufimmobilien derzeit rasant an. Sowieso ist die Stadt die zehntteuerste in ganz Deutschland, dazu kommt, dass relativ wenig Häuser und Wohnungen gebaut werden. Nichtsdestotrotz – der Kauf einer Immobilie in Mainz lohnt sich bundesweit betrachtet am meisten, wie nicht nur die Immobilienmakler Mainz empfehlen. Wer heute eine 75 Quadratmeter große Wohnung in der Stadt kauft, kann sich in 20 Jahren über eine Ersparnis von über 100.000 Euro freuen im Vergleich dazu, was an Miete im gleichen Zeitraum fällig werden würde. Dass der Wohnraum derzeit mehr knapp ist, lässt Suchende sich an einen Immobilienmakler in Mainz wenden. Schließlich entspricht die in 20 Jahren ersparte Summe mehr als 400 Euro pro Monat.

Schwerpunkte

Typ

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Hier erfahren Sie mehr!