Immobilienmakler in Kiel

HÖNEISE Immobilien

HÖNEISE Immobilien

Standort:
Kiel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Eck & Oberg Immobilien GmbH

Eck & Oberg Immobilien GmbH

Standort:
Kiel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

Immobilien Notka-Schnack

Immobilien Notka-Schnack

Standort:
Kiel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Immobilienbewertung,

Dirk C. Robe Immobilien

Dirk C. Robe Immobilien

Standort:
Kiel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Grundstücke,

von Poll Immobilien Kiel

von Poll Immobilien Kiel

Standort:
Kiel
Schwerpunkte:
Mietobjekte, Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien, Grundstücke,

LBS Immobilien Kiel

LBS Immobilien Kiel

Standort:
Kiel
Schwerpunkte:
Kaufobjekte, Wohnimmobilien, Grundstücke,


Immobiliensituation in Kiel

Kiel

Mit knapp über 240.000 Einwohnern ist Kiel zugleich größte Stadt und Landeshauptstadt des Landes Schleswig-Holstein (Immobilienmakler in Schleswig-Holstein), zweitgrößte Gemeinde ist Lübeck mit 210.000 Einwohnern. Gegründet wurde die Stadt zwischen 1233 und 1242, eine genauere Angabe hierzu ist nicht vorhanden. Durch den raschen Eintritt in die Hanse kam Kiel recht bald zu einem, wenn auch bescheidenen, Wohlstand; allerdings wiesen die Städte Flensburg und Lübeck mehr wirtschaftliche Zugkraft auf. Im Jahr 1300 lag die Einwohnerzahl erst bei 1.000, und diese entwickelte sich im Vergleich zu anderen Hansestädten auch weiterhin sehr schleppend. 1450 hatte sich die Zahl auf gerade einmal 2.000 verdoppelt, und es dauerte bis 1825, ehe mehr als 10.000 Menschen in Kiel wohnten. 1900 wurde dann die Marke von 100.000 überschritten, dann nahm sie rasch zu, bis 1942 306.000 Einwohner Kiel bevölkerten (bei Kriegsende unter 200.000).

Regelrechter Boom am Kieler Immobilienmarkt

Fast vier von fünf Bediensteten arbeiten in Kiel heute in der Dienstleistung, der Rest im produzierenden Gewerbe. Wichtige Werften sind in der Stadt beheimatet, die Arbeitslosigkeit hat sich seit 2005 stark zurück entwickelt und lag Anfang 2013 bei nur noch neun Prozent. Damit einher geht ein erneuter, wenn auch erst einmal nur leichter Zuwachs an Bevölkerung, und all diese Indikatoren bedeuten für den Immobilienmarkt in Kiel einen regelrechten Boom, wie die Immobilienmakler Kiel betonen. Zuerst haben die Preise im auf Schleswig-Holsteiner Gebiet liegenden Randbereich von Hamburg angezogen, nun gehe die Nachfrage auch auf die drei größten Städte des Landes – also Kiel, Lübeck und Flensburg – im Prinzip eins zu eins über, wie die Immobilienmakler Kiel feststellen können.

Deutliche und nachhaltige Preissteigerungen werden erwartet

Verteuert habe sich alles: Grundstückspreise, Baukosten, Nebenkosten, Gebühren, Abgaben und vor allem die energetischen Maßnahmen und Vorgaben. Zudem ist das Stadt-Land-Gefälle in Schleswig-Holstein nach wie vor ausgeprägt, sagen die Immobilienmakler in Kiel. Der ländliche Raum holt zwar auf, doch in gleichem Maß verteuern sich beispielsweise auch „schlichte“ Einfamilienhäuser, gerade in Kiel. Für Objekte auf dem Land würden in einem solchen Fall selten mehr als 250.000 Euro fällig, während es in Kiel je nach Wohnlage mindestens 300.000, teilweise aber auch bis zu 400.000 Euro werden können. Und auch für die nächsten Jahre werden hier deutliche und nachhaltige Preissteigerungen erwartet.

Schwerpunkte

Typ

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Hier erfahren Sie mehr!